Mittwoch, 21. März 2012

Santa Cruz



es ist die Mergelteichstraße 49


"Max Frisch ist zwischen Fährnissen und Gräbern, zwischen Sonnen und Dämmerungen, zwischen Schauen und Traum ein Künder realsten Lebens." Heinz Hilpert
Dieses Zitat kann man ohne weiteres auch schon auf sein erstes Stück beziehen.

"Santa Cruz" ist Max Frischs erstes Drama, geschrieben 1944. Uraufgeführt wurde es aber erst 1946 nach seinem zweiten ("Nun singen sie wieder"1945) am Schauspielhaus in Zürich. In "Santa Cruz" war kein Bezug auf die aktuelle Zeit zu erkennen. Interessant ist aber die Zeitgestaltung innerhalb des Stückes.

Man könnte fragen: Warum schreibt er angesichts eines Weltkrieges so sehr aus seinen eigenen Fragen und Sehnsüchten?
Wenn er der Realität ausweichen wollte, tat er dies nur bis zu seinem nächsten Stück, dass er im folgenden Jahr schrieb. Vielleicht waren Themen oder Bilder in ihm, die dringender waren, als diejenigen, die sich von außen aufdrängten?

Keine Kommentare: